Stecher zurück auf der Schanze

Aufmacherbild

Der Nordische Kombinierer Mario Stecher hat auf der Mattenschanze in Stams seine erste Sprünge nach der Kreuzband-Operation im Frühjahr bestritten. "Es ist alles sehr positiv verlaufen", freut sich der 36-Jährige. "Natürlich ist am Anfang immer ein mulmiges Gefühl dabei, ob alles hält. Aber jetzt freue ich mich auf das weitere Training." Das Ziel ist ein Wettkampf-Comeback beim Saisonauftakt in Kuusamo Ende November. "Mein letztes großes Ziel in meiner Karriere ist Olympia in Sotschi."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen