WM so gut wie fix ohne Stecher

Aufmacherbild

Mario Stecher droht ein sang- und klangloser Abschied aus dem Weltcup der Nordischen Kombination. Der 37-Jährige gehört nicht dem neunköpfigen ÖSV-Aufgebot für den Weltcup in Val di Fiemme an. Die Begründung des ÖSV: Nach Seefeld sei ausgemacht worden, dass die drei schlechtesten Athleten von Sapporo nicht nach Predazzo - der letzten Station vor der WM - fahren würden. Das habe nun auch Stecher betroffen. Damit stehen die Chancen für den Steirer auf eine mögliche WM-Teilnahme gleich null.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen