Stecher knapp am Podest vorbei

Aufmacherbild
 

Österreichs Kombinierer haben beim Heimweltcup in der Ramsau denkbar knapp einen Podestplatz verpasst. Mario Stecher, nach dem Springen Elfter, verliert den Zielsprint gegen den Deutschen Fabian Riessle und verpasst als Vierter die Top-3 nur um 0,3 Sekunden. Der Sieg geht an den Norweger Magnus Moan, er setzt sich vor Landsmann Mikko Kokslien durch. Bernhard Gruber kommt als Siebenter ins Ziel. Stark auch die Leistung von Youngster Mario Seidl (20), der als Sprung-Sieger Rang zwölf belegt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen