Seidl führt bei Kombi in Almaty

Aufmacherbild
 

Mario Seidl sorgt im Springen der Nordischen Kombinierer im kasachischen Almaty mit 142 Meter für die klare Höchstweite. Der Pongauer geht mit 13 Sekunden Vorsprung auf den Japaner Taihei Kato in die Loipe (10 Uhr). Auf Platz drei folgt mit Christoph Bieler, der 16 Sekunden zurück liegt, bereits der nächste Österreicher. Willi Denifl weist als Zehnter bereits 1:08 Minuten Rückstand auf. Er startet nach dem Deutschen Björn Kircheisen (+0:58).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen