Bieler in Almaty-Kombi Dritter

Aufmacherbild
 

Auch ohne Bernhard Gruber gelingt den österreichischen Noridschen Kombinierern in Almaty ein ausgezeichnetes Mannschaftsergebnis. Vier Mann landen unter den besten Acht. Angeführt wird das ÖSV-Quartett durch Christoph Bieler, der 10,2 Sekunden hinter Sieger Björn Kircheisen (GER) und 4,9 hinter Akito Watabe (JPN) auf Platz drei landet. Mario Seidl belegt nach seinem Schanzenrekord mit 142 Meter im Springen Rang fünf, Willi Denifl wird Siebter und Tomaz Druml Achter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen