Chappuis mit zweiten Saisonsieg - Bieler wird 8.

Aufmacherbild
 

Olympiasieger Jason Lamy Chappuis hat am Sonntag seinen zweiten Saisonsieg im Weltcup der Nordischen Kombinierer gefeiert.

Der Franzose gewann den Bewerb in Schonach mit 1,9 Sekunden Vorsprung vor dem Japaner Akito Watabe und 4,9 Sekunden vor dem Norweger Magnus Moan.

Lamy Chappuis baute damit auch seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Moan auf 72 Punkte aus.

Bieler bester Österreicher

Christoph Bieler, Zweiter nach dem Springen, kam nach dem 10 km-Langlauf als bester Österreicher mit 59,6 Sekunden Rückstand als Achter ins Ziel.

Bernhard Gruber (1:17,1 zurück) und Sepp Schneider (1:18,0) belegten die Ränge 11 und 13.

Bieler war mit zwölf Sekunden Rückstand auf den Norweger Haarvard Klemetsen in die Loipe gegangen und erreichte sein erstes Top-Ten-Ergebnis in dieser Saison.

Eine Talentprobe gab der 21-jährige Sepp Schneider an diesem Wochenende ab.

Sepp Schneider liefert eine Talentprobe ab

Schneider beweist großes Talent

Der Vorarlberger war am Vortag für den verletzten Routinier Mario Stecher in der Staffel aufgeboten worden und legte als starker Startläufer den Grundstein zum vierten Rang.

Am Sonntag schaffte Schneider in seinem fünften Weltcup-Einzelbewerb mit Rang 13 sein mit Abstand bestes Ergebnis. Er war damit drittbester Österreicher, knapp hinter Gruber.

Der Salzburger rutschte mit Rang 11 in der Gesamtwertung von Rang drei auf Platz fünf zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen