Hoffmann-Sperre wird reduziert

Aufmacherbild

Die Doping-Sperre von Ex-Langläufer Christian Hoffmann wird von sechs auf zwei Jahre herab gesetzt. Zu diesem Entschluss kommt die Unabhängige Schiedskommission unter dem Vorsitz von Peter Döller. Der Olympiasieger hat zwar eine verbotene Methode angewandt, Verstöße des Mitbesitzes von Doping-Gerätschaften sowie des Handels oder Verabreichung von Doping-Mitteln konnten ihm aber nicht nachgewiesen werden. Eine Überprüfung der Entscheidung durch den CAS in Lausanne ist noch möglich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen