Landertinger erfüllt sich Traum

Aufmacherbild
 

Landertinger erfüllt sich Traum, Pinter beendet Karriere

Aufmacherbild
 

Biathlet Dominik Landertinger erfüllt sich einen langgehegten Wunsch, wenn er am 25./26. November in Kuusamo erstmals im Skilanglauf-Weltcup antreten wird.

Das 10-km-Skatingrennen hat aber auch einen positiven Effekt auf seine Hauptsportart. Dem Ex-Weltmeister passt der Samstag-Bewerb als intensive Belastung vor "seinem" fünf Tage später folgenden Weltcup-Auftakt perfekt ins Programm.

Weil Kuusamo ein Etappenrennen ist, muss Landertinger zuvor am Freitag auch im Sprint in der klassischen Technik antreten.

Pinter beendete die Karriere

Landertinger wird übrigens der einzige ÖSV-Athlet bei den Herren-Rennen in Kuusamo sein. Ein Routinier wird dem Team künftig überhaupt fehlen: Jürgen Pinter hat seine Karriere beendet.

Der 32-jährige dreifache Familienvater, der die Matura nachgeholt und Haus gebaut hat, setzt als Zoll-Angehöriger auf eine gesicherte berufliche Karriere.

WM als schöne Erinnerung

Der Kärntner hat einen 11. WM-Rang im Team-Sprint 2005 und einen 18. Platz im Weltcup (Ramsau 2001) als beste Resultate erreicht.

Negativer Höhepunkt war die nachträgliche Sperre für vier Jahre durch das oberste Sportgericht in Lausanne wegen der Verwicklung in den Olympia-Dopingskandal 2006 in Turin.

Danach hat Pinter ein Comeback gestartet. Eine Platzierung in den Weltcup-Punkterängen gelang ihm nicht mehr, dafür blieb die heurige WM am Holmenkollen in Oslo als schöne Erinnerung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen