Komatz überzeugt erneut

Ausgezeichnet schlug sich auch der 22-jährige Steirer David Komatz, der erst am Renntag als erster Ersatzmann für den ausgefallenen Russen Evgeny Ustyugov in seinen ersten Massenstart-Bewerb gerutscht war. Mit nur einem Schießfehler positionierte sich der Nachwuchsmann als Zwölfter mitten in der Elite.

"Ich wusste, dass ein gutes Ergebnis nur über eine starke Schießleistung möglich ist. Mit einem Fehler bin ich mehr als zufrieden. In der letzten Runde ist mir etwas das Gas ausgegangen, aber mit dem Ergebnis bin ich natürlich glücklich", erklärte Komatz.

Zweiter Ersatzmann wäre übrigens Christoph Sumann gewesen. Bei einem weiteren Ausfall wäre die Karriere des 38-jährigen Steirers um einen Tag prolongiert worden.

Zahlreiche Rücktritte

Für den Vortages-Sieger Simon Eder, der sich bis nach dem dritten Schießen noch in den Top 5 hielt, bedeuteten zwei weitere Fehlschüsse (insgesamt drei) zu viel des Guten. Er landete an 19. Stelle (+1:34,9). Neben Sumann beenden übrigens auch die beiden Schweden Björn Ferry und Carl Johan Bergman ihre Laufbahn.

Der 40-jährige Superstar Ole-Einar Björndalen hatte sich ja entgegen früherer Aussagen doch noch entschieden, weitere zwei Jahre anzuhängen.

Und auch auf Funktionärs-Ebene gab es einen Rücktritt: IBU-Renndirektor Franz Berger legte seine Funktion nach neun Jahren zurück. "Ich werde dem Biathlonsport aber weiterhin erhalten bleiben und die IBU bei Projekten unterstützen. Zudem wartet mit der Heim-Weltmeisterschaft 2017 in Hochfilzen eine neue Aufgabe auf mich", erklärte der Tiroler.

Mäkäräinen on top

Die Finnin Kaisa Mäkäräinen hat sich beim Saisonfinale der Biathletinnen am Sonntag in Olso zum zweiten Mal nach 2010/11 den Sieg im Gesamtweltcup gesichert.

Der 31-Jährigen reichte dazu ein siebenter Rang im abschließenden Massenstart-Rennen über 12,5 km. Ihre norwegische Konkurrentin Tora Berger musste sich mit Platz 14 begnügen. Den Tagessieg holte sich die Slowakin Anastasiya Kuzmina.

Rang

Name

Nation

Punkte

1

Martin FOURCADE

Frankreich

928

2

Emil Hegle SVENDSEN

Norwegen

636

3

Johannes Thingnes BOE

Norwegen

631

4

<span style=\'color: #ff0000;\'>Dominik LANDERTINGER

Österreich

611

5

<span style=\'color: #ff0000;\'>Simon EDER

Österreich

578

...

30

<span style=\'color: #ff0000;\'>Christoph SUMANN

Österreich

261

34

<span style=\'color: #ff0000;\'>Daniel MESOTITSCH

Österreich

228

36

<span style=\'color: #ff0000;\'>Fritz PINTER

Österreich

209

57

<span style=\'color: #ff0000;\'>David KOMATZ

Österreich

67

67

<span style=\'color: #ff0000;\'>Julian EBERHARD

Österreich

43

78

<span style=\'color: #ff0000;\'>Tobias EBERHARD

Österreich

26

102

<span style=\'color: #ff0000;\'>Sven GROSSEGGER

Österreich

4

Rang

Name

Nation

Punkte

1

Kaisa MÄKÄRÄINEN

Finnland

860

2

Tora BERGER

Norwegen

856

3

Darya DOMRACHEVA

Weißrussland

793

4

Gabriela SOUKALOVA

Tschechien

613

5

Olga VILUKHINA

Russland

612

...

36

<span style=\'color: #ff0000;\'>Katharina INNERHOFER

Österreich

210

72

<span style=\'color: #ff0000;\'>Lisa HAUSER

Österreich

34

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen