Neuner verballert Sieg, ÖSV ohne Ergebnis

Aufmacherbild
 

Tora Berger feiert in der Verfolgung von Nove Mesto ihren zweiten Saisonsieg.

Die Norwegerin setzt sich trotz dreier Schießfehler vor der fehlerfreien Schwedin Helena Ekholm (+ 17,9 Sekunden) und der Französin Marie Laure Brunet (0 Fehler/+ 25,1) durch.

Den Fauxpas des Tages leistet sich Lena Neuner. In Führung liegend zielt die Deutsche im dritten Schießen viermal auf die falschen Scheiben (und trifft). Mit insgesamt acht Strafrunden landet sie letztendlich auf dem siebenten Platz.

""Es ist umso ärgerlicher, weil's mir noch nie passiert ist", so die Rekord-Weltmeisterin nach dem Blackout. "Das kann mal passieren, ist halt so."

Eine Begründung liefert sie Wallgauerin gleich mit: "Ich war super konzentriert, vielleicht war ich zu fokussiert."

Peiffer bekommt Gutschrift

Der Sieg in der Herren-Verfolgung geht an Anton Shipulin. Nach vier Schießeinheiten (1 Fehler) und 12,5 Kilometer Langlauf darf sich der Russe über den zweiten Weltcup-Sieg seiner Karriere freuen.

Hinter Shipulin wird Martin Fourcade aus Frankreich Zweiter. Diesen Platz teilt er mit Arnd Peiffer (D), dem nachträglich 20 Sekunden gutgeschrieben werden.

Grund: Eine Scheibe war trotz Treffers nicht gefallen, weshalb er eine Strafrunde zusätzlich drehte. Sven Grossegger gibt wegen Rückenschmerzen auf. Sven Grossegger gibt nach dem vierten Schießen (8 Fehler) auf, Simon Eder geht nicht an den Start.

Im Gesamtweltcup liegt weiter Emil Hegle Svendsen (NOR/Tages-Neunter) an der Spitze.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen