Entschuldigung nach "Flitzerei"

Aufmacherbild
 

Die "Flitzer-Attacke" norwegischer Biathleten im letzten Saisonrennen in Khanty-Mansiysk hat ein Nachspiel. Der nationale Verband bittet beim russischen für das Verhalten der Athleten um Verzeihung. Dabei wird versprochen, dass eine solche Aktion "nie wieder auf russischem Territorium passieren wird". Die Entschuldigung soll auf Druck des norwegischen IBU-Präsidenten Anders Besseberg geschehen sein. Aufgeflogen war die Aktion, da Emil Hegle Svendsen von TV-Kameras beim "flitzen" gefilmt wurde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen