Kurioser Staffelsieg für den DSV

Aufmacherbild
 

Die deutschen Biathlon-Damen entscheiden eine von heftigem Wind geprägte Staffel in Antholz für sich. Das Quartett Hildebrand, Preuss, Kummer und Dahlmeier verzeichnet zwar zwei Strafrunden und zehn Nachlader, verweist aber die Teams aus Tschechien (0+15) und der Ukraine (3+14) um 35,0 bzw. 45,3 Sekunden auf die Plätze. Lisa Hauser, Katharina Innerhofer, Christina Rieder und Simone Kupfner müssen sechs Mal in die Strafrunde (18 Nachlader), werden überrundet und landen auf Platz 14.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen