Kurioses WM-Gold für Norwegen

Aufmacherbild

Chaotischer Auftakt bei der Biathlon-WM in Ruhpolding. Slowenien läuft in der Mixed-Staffel als erstes über die Ziellinie, Gold geht aber an Norwegen (Berger, Solemdal, Björndalen, Svendsen). Die Wikinger erhalten eine Zeitgutschrift, da bei Björndalen die Schießanlage verrückt spielt und er deshalb eine Strafrunde zu viel läuft. Slowenien bleibt daher "nur" Silber, Bronze geht an Deutschland. Österreich verpasst die Top-20 und kassiert eine Zeitstrafe, da Sumann einen Fehlschuss übersieht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen