Mesotitsch "fällig" für Medaille

Aufmacherbild
 

Daniel Mesotitsch war bislang der "Pechvogel" der Biathlon-WM in Ruhpolding. Nach zwei vierten Plätzen im Sprint und in der Verfolgung hat der Kärntner genug von Blech und möchte im Einzel über 20 km seine erste WM-Medaille. "Ich gehöre zu den Mitfavoriten, mit ein bisschen Glück ist sicher etwas möglich. Vielleicht bin ich ja am Dienstag der gefeierte Held", hofft Mesotitsch. Die Chancen dafür stehen gut: "Ich gehe es locker an, aber schön langsam hätte ich mir eine Medaille verdient."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen