Bö gewinnt Sprint in Hochfilzen

Aufmacherbild
 

Österreichs Biathleten müssen weiter auf den ersten Podestplatz warten. Beim Sprint in Hochfilzen setzt sich der norwegische Gesamtweltcup-Sieger Tarjei Bö (1 Schießfehler) 4,0 Sekunden vor dem Franzosen Martin Fourcade (2 Fehler) durch. Timofey Lapshin (0 Fehler) aus Russland komplettiert das Podest. Sven Grossegger läuft sensationell (zweitbeste Zeit), verfehlt aber stehend zwei Scheiben und wird Zwölfter. Simon Eder landet auf Rang 14, Christoph Sumann holt Rang 22.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen