Michael Greis hat Blut geleckt

Aufmacherbild
 

Biathlet Michael Greis will seine Karriere fortsetzen. Der dreifache Olympiasieger und Weltmeister kam nach einer verkorksten Saison bei der WM in Ruhpolding wieder in Form und hat dabei Blut geleckt. "Diese Saison war sehr hart. Ich habe zwischenzeitlich ans Aufhören gedacht", so der 35-Jährige. "Aber die WM war sehr gut, mit einem Treffer mehr hätte ich (im Einzel) auch Weltmeister werden können. Ich habe noch Potenzial und werde es nochmal angehen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen