Greis dachte an Rücktritt

Aufmacherbild
 

Michael Greis gesteht, während der Saison an Rücktritt gedacht zu haben. Der Dreifach-Olympiasieger von Turin 2006 wurde immer wieder von gesundheitlichen Problemen zurückgeworfen. "Wenn man trainiert und dabei eher Rückschritte als Fortschritte macht, dann fragt man sich, ob das alles noch Sinn macht." Seine Situation vergleicht er mit einem Burnout. Dank eines Formanstiegs in den letzten Wochen sprang der 35-Jährige doch noch auf den WM-Zug auf und zeigt sich "froh, dass ich dabei bin".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen