Svindal: "Nicht so schlecht"

Aufmacherbild
 

Aksel Svindal feiert im ersten Training für die WM-Abfahrt ein gelungenes Comeback nach dem Achillessehnen-Riss im Oktober. "Für einen ersten Versuch war es nicht so schlecht", meint der Titelverteidiger nach 1,12 Sek Rückstand (mit Torfehler). "Im Flachstück habe ich es genossen. Aber im Steilen bin ich nicht so gut gefahren. Da habe ich schon gemerkt, dass ich lange keine richtige Abfahrt gefahren bin." Er habe noch Probleme mit dem Timing: "Wenn das passt, kann man auch mehr riskieren."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen