Miller spricht über Karriereende

Aufmacherbild
 

Die Comeback-Pläne von Bode Miller sind ins Stocken geraten. Der US-Amerikaner trainierte nach seinem Bandscheiben-Eingriff erstmals wieder im Renntempo und musste feststellen: "Das freie Fahren war hart. Doch das mit dem Riesentorlauf war zu viel." Sein Antreten bei der Heim-WM in Vail/Beaver Creek wackelt. Erstmals denkt Miller an das Karriere-Ende: "Dass ich nächste Saison so skifahren kann, wie ich mir das vorstelle, ist mit großem Risiko verbunden. Und wohl nicht die beste Wahl."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen