Hütter nach Blech "angezipft"

Aufmacherbild

Cornelia Hütter hadert nach dem undankbaren 4. Platz im WM-Super-G mit dem Schicksal. "Ein bitterer Beigeschmack ist schon dabei. Zuerst habe ich mich gefreut, dann aber geahnt, dass es der vierte Platz wird", ärgert sie sich und begründet: "Die Topgruppe mit Vonn und Maze war noch oben und mit Anna musste man einfach immer rechnen." "Ganz ehrlich: Mich hat es im ersten Moment so richtig angezipft", gibt sie zu. "Einige Minuten später ging es dann wieder. Ich muss das Positive mitnehmen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen