Grange dachte an Rücktritt

Aufmacherbild
 

Der frischgebackene Slalom-Weltmeister Jean-Baptiste Grange hat ein Händchen für wichtige Rennen - in den vergangenen vier Jahren feierte der Franzose gerade einmal zwei Siege, wurde damit aber immerhin Doppel-Weltmeister. Allerdings hätte es die zweite Goldene beinahe nie gegeben, da er aufgrund von anhaltenden Rückenproblemen des öfteren an einen Rücktritt dachte - zuletzt vor drei Wochen. "Das war extrem frustrierend für mich. Ich dachte daran, es bleiben zu lassen", so der 30-Jährige.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen