Gisin fehlt zum WM-Auftakt

Aufmacherbild
 

Die Speed-Bewerbe bei der alpinen Ski-WM in Vail/Beaver Creek finden ohne Dominique Gisin statt. Die Abfahrts-Olympiasiegerin von Sotschi laboriert an den Folgen einer Schienbeinkopf-Fraktur. Diese hatte sich die Schweizerin vor knapp zwei Wochen im Weltcup-Super-G in Cortina zugezogen. Ob die 29-Jährige doch in die USA reist, ist offen. Sie hofft auf einen Start im Riesentorlauf am 12. Februar. In dieser Disziplin ist ein siebenter Rang in Kühtai ihr bestes Saisonergebnis.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen