Brem: "Es tut sehr weh"

Aufmacherbild
 

Die im WM-Riesentorlauf nach nur 20 Fahrsekunden ausgeschiedene ÖSV-Hoffnung Eva-Maria Brem hadert mit ihrem Ausfall. "Ich bin schneller hin gekommen, als ich es nach der Besichtigung erwartet habe. Ich habe versucht, dann etwas mehr Richtung zu machen", beschreibt die Tirolerin die Szene. "Dadurch habe ich genau auf der Welle Druck bekommen. Dann war es aus." Dennoch blickt sie optimistisch in die Zukunft: "Es ist bitter und tut weh, nächste Woche ist aber wieder ein Rennen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen