LAOLA1-Analyse der Super-G-Saison 2014/15

Aufmacherbild
 

Österreichs Speed-Herren erobern in dieser Saison ihre einstige Spielwiese zurück.

Nach zwei Super-G-Saisonen in Folge ohne Sieg beendet Hannes Reichelt in Beaver Creek die Durststrecke. Matthias Mayer lässt in Saalbach-Hinterglemm einen zweiten Sieg folgen.

Mit Ausnahme des Weltcup-Finales steht in jedem Super G zumindest ein Österreicher am Podest.

Da ist die Frage, ob es eine gute Saison war, schnell mit Ja beantwortet. Auch der genauere Blick auf die sieben Rennen bestätigt den ersten Eindruck.

Die Saison in Zahlen:

Zwei Saisonsiege, in sechs der sieben Weltcup-Super-G am Podest und dazu noch WM-Gold durch Hannes Reichelt.

Die Bilanz kann sich sehen lassen. Mit dem einzigen Wermutstropfen, dass die Super-G-Kristallkugel wieder verpasst wird. Zum vierten Mal in Folge geht die Kugel nach Norwegen. Der letzte Österreicher, der sich im Super-G-Weltcup durchsetzen konnte, war Hannes Reichelt 2008.

Das mannschaftlich stärkste Ergebnis fährt das Puelacher-Team beim Saisonauftakt in Lake Louise ein. Alle zehn gestarteten Österreicher landen in den Punkterängen und bringen es zusammen auf 271 Punkte.

In Beaver Creek stellt Österreich durch Hannes Reichelt zwar den Sieg, der Rest des Teams bleibt aber hinter den Erwartungen. Daher steht im WM-Ort trotz des 100ers von Reichelt das schwächste Mannschafts-Ergebnis.

Im Schnitt holen die ÖSV-Super-G-Fahrer in dieser Saison 208,29 Punkte pro Rennen - und damit mehr, als in den letzten drei Saisonen.

Rennen Sieger 1 2 3 4 5
L. Louise Jansrud
  1. Mayer
6 271 30,11 27,10
B.Creek Reichelt 5 166 33,20 16,60
Gröden Jansrud
  1. Reichelt
6 208 34,67 20,80
Kitzbühel Paris
  1. Mayer
8 241 30,13 20,08
Saalbach Mayer 9 236 26,22 23,60
Kvitfjell Jansrud
  1. Kriechmayr
6 172 28,67 17,20
Meribel Cook
  1. Hirscher
5 164 32,80 20,50
Schnitt 6,86 208,29 30,38 20,83

Saisonen im Vergleich:

Nationencup Super G:

07/08 08/09 09/10 10/11 11/12 12/13 13/14 14/15
Durchschn. ÖSV-Punkte 242,29 173 194,83 246 206,86 194,6 184,83 208,29
Punkte pro Rennen und Läufer 29,75 30,89 33,4 34,32 27,58 27 29,18 30,38
Durch.Sieg-Vorsprung 0,126 0,35 0,22 0,29 0,17 0,57 0,33 0,26

In dieser Wertung thront Österreich einmal mehr überlegen an der Spitze. Mit 1458 Punkten hat Österreich fast doppelt so viele Punkte gesammelt, wie die Schweiz auf Rang 2.

Das Plus von 349 Punkten ist auch der größte Zuwachs. Deutlich steigern kann sich auch Italien. Das Schweizer Plus von 91 Punkten ist hingegen auf die höhere Anzahl an Super-Gs zurückzuführen.

Bei Norwegen steht ein Minus - kein Wunder, fiel doch mit Aksel Svindal eine Hälfte des Zwei-Mann-Teams die gesamte Saison über aus.

Nationencup-Vergleich der Top-5-Nationen:

Platz Nation 13/14 14/15 Diff
1. Österreich 1109 1458 349
2. Schweiz 651 742 91
3. Italien 449 699 250
4. Frankreich 502 634 132
5. Norwegen 660 617 -43
6. Kanada 308 375 67
7. USA 480 300 -180

"Medaillenspiegel" der Super-G-Saison

Hier muss sich der ÖSV mit Rang zwei begnügen. Die Top-Nation ist dank Kjetil Jansrud Norwegen. Der Sieger im Super-G-Weltcup schafft es in sechs der sieben Rennen aufs Siegerpodest.

Mit einem Plus von zwei Siegen ist Österreich die Nummer zwei im Medaillenspiegel. Bei den Podestplätzen hat der ÖSV mit sieben die Nase vorne.

Großer Verlierer ist die Schweiz. Nach zwei Siegen 2013/14 gingen die Eidgenossen in dieser Saison leer aus.

Markenweltcup Super G:

Nation 1. 2. 3. Ges
1. Norwegen 3 2 1 6
2. Österreich 2 3 2 7
3. Italien 1 1 1 3
4. Kanada 1 0 1 2
5. Frankreich 0 1 2 3

An der Vormachtstellung von Head gibt es nichts zu rütteln. Im Gegenteil: Das Speed-Team der Vorarlberger baut den Vorsprung sogar noch aus.

1035 Punkte mehr als die zweitplatzierte Marke - Nordica - bringen Jansrud und Co. für Head ins Trockene.

Salomon muss die größte Einbuße hinnehmen. Der einstige Branchenkrösus Atomic verbucht auf niedrigem Niveau ein leichtes Plus. Für dieses sorgt letztlich Marcel Hirscher mit seinem vierten Rang beim Finale.

Sieg-Vorsprünge:

Siege 13/14 Siege 14/15 Podest 13/14 Podest 14/15
Norwegen 3 3 4 6
Österreich 0 2 6 7
Italien 0 1 1 3
Kanada 0 1 1 2
Frankreich 1 0 3 3
USA 0 0 2 0
Schweiz 2 0 3 0
Marke 13/14 14/15 Diff
1. Head 985 1365 +380
2. Nordica 0 335 +335
3. Salomon 605 240 -365
4. Rossignol 270 235 -35
5. Atomic 200 230 +30
Ort Vorsprung Sieges-Duo
Lake Louise +0,29 Jansrud vor Mayer
Beaver Creek +0,52 Reichelt vor Jansrud
Gröden +0,46 Jansrud vor Paris
Kitzbühel +0,06 Paris vor Mayer
Saalbach +0,23 Mayer vor Jansrud
Kvitfjell +0,24 Jansrud vor Kriechmayr
Meribel +0,05 Cook vor Jansrud
Schnitt +0,26
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen