Nächstes Podest für Mothl Mayer

Aufmacherbild
 

"Ein cooler Super-G"

Ebenfalls zum zweiten Mal in drei Rennen auf dem Podest stand Abfahrts-Olympiasieger Mayer, der wie am Vortag in der Abfahrt Dritter wurde.

"Es war heute sehr schwierig. Schwierige Piste, schwierige Sicht, schwierige Kurssetzung, aber ein cooler Super-G", sagte der 23-Jährige. Leichter Schneefall war das eine Kriterium, die weiche Piste das andere.

Kriechmayr zeigt auf

Als Fünfter feierte Vincent Kriechmayer sein mit Abstand bestes Resultat im Weltcup, Sechster wurde Romed Baumann.

"Die Nummer vier war sicher ein bisschen ein Vorteil, aber es war auch ein guter Lauf. Ich bin überglücklich, dass so gut gelaufen ist und ich nicht umsonst hierher gefahren bin", sagte der 22-jährige Kriechmayer, der Platz 15 heuer im Kitzbühel-Super-G als bisher bestes Ergebnis zu Buche stehen hatte.

"Ich bin zufrieden, die Form zeigt nach oben. In Lenzerheide gebe ich Vollgas", meinte Baumann, der sich seinen Leistungsanstieg freilich etwas früher als vor dem Saison-Kehraus gewünscht hätte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen