"Es ist hier extrem schwer und das taugt mir"

Aufmacherbild
 

Marcel Hirscher: Es ist echt super. Es funktioniert derzeit echt sehr gut. Ich habe eine extreme Freude beim Rennfahren. Es ist hier extrem schwer und das taugt mir. Ich hab es selbst nicht glauben wollen, ich hab mich auf der Anzeigentafel selbst nicht gefunden. Ich hab gewusst, dass der Benni führt. Das hat mir getaugt, ist voll super für ihn, dass er da jetzt wieder anschließen kann. Das Skifahren passt mir derzeit sicherlich. Aber so eine Form wie letztes Jahr vom Ivica hat es nicht oft gegeben. Aber es wäre schön, wenn mir Ähnliches gelingt.

Benjamin Raich: Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie groß meine Freude ist. Es ist unglaublich. Ich hab in Beaver Creek gewusst, dass ich schnell fahren kann. Da hätte ich auch gewinnen können. Aber vor dem Rennen heute war die Sicherheit nicht mehr groß. Ich habe auf diesem Hang schon viele Erfolge gefeiert, das hilft dann schon. Es gibt viele, die sich so ein Comeback sehr einfach vorstellen. Ich habe aber gewusst, dass es nicht einfach wird. Mein Umfeld hat mich super unterstützt. Ich hab nie an der Rückkehr gezweifelt. Wenn man Ergebnis um die 20 macht, dann ist man sich nicht mehr so sicher. Aber auf Dauer war ich immer überzeugt, dass es klappt.

Romed Baumann: Bis auf Lake Louise hatte ich noch nicht die Ergebnisse, die ich mir erhofft habe. Da hatte ich schon zu knabbern. Ich habe mich aber gut auf diesen Riesentorlauf vorbereitet. Und bin jetzt froh, dass es geklappt hat.

Philipp Schörghofer: Der Ausfall ist extrem ärgerlich. Ich bin mir auf den Stecken gestiegen, habe nichts mehr machen können und auf einmal war ich schon in der Luft. Extrem ärgerlich, weil ich glaub ich ganz gut gefahren bin. Aber so ist es manchmal im Skisport.

Beat Feuz: Ich hab schon zwei Tore vorher gesehen, dass da noch einer drinsteht. Ich hab gehofft, er geht noch raus - aber er blieb und ich musste abschwingen, denn sonst wäre es gefährlich geworden.

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen