Weirather doch nicht zu Stöckli

Aufmacherbild
 

Tina Weirather bleibt ihrer Skifirma treu. Die Liechtensteinerin testete zuletzt auf Stöckli, entscheidet sich aber für einen Verbleib bei Atomic. "Es war eine äußerst schwierige Entscheidung, denn auch Stöckli ist eine coole Marke und hat ein sehr gutes Produkt", so die 25-Jährige gegenüber "Radio L". Damit ist Weirather nach Lara Gut, deren Wechsel von Rossignol zu Head wahrscheinlich sein soll, die zweite Fahrerin, die der Schweizer Skifirma eine Abfuhr erteilt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen