Viletta mit Gehirnerschütterung

Aufmacherbild

Für Sandro Viletta ist das Heim-Wochenende in Crans Montana vorzeitig zu Ende. Der Schweizer kommt im ersten Super G am Freitag bei einem Sprung zu Sturz. Dabei verliert er seinen Helm und zieht sich neben einem blutigen Cut eine Gehirnerschütterung zu. Auch Teamkollege Patrick Küng verletzte sich bei einem Sturz. Der 28-Jährige zog sich eine Zerrung des Innenbandes zu. Wie lange er pausieren muss, ist vorerst offen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen