Trainer-Kritik an Kombi-Termin

Aufmacherbild

Der späte Slalom-Start der Kitzbühel-Kombi ist auch bei der Mannschaftsführer-Sitzung ein Thema. Viele Trainer sehen die Kombination in dieser Form und an solchen Tagen als kontraproduktiv. "Du gehst um 7:30 Uhr aus dem Haus und bist um acht am Abend wieder daheim", erklärt ÖSV-Speedcoach Florian Winkler. "Und das am Tag vor einer so wichtigen Abfahrt. Das ist der helle Wahnsinn." Er denkt dabei vor allem an Kjetil Jansrud: "Ich wünsche ihm wirklich, dass alles gut geht."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen