Sölden wehrt sich gegen Kritik

Aufmacherbild
 

Die Kritik von ÖSV-Präsident Schröcksnadel am Deal von Sölden mit dem US-Ski-Team bleibt nicht unwidersprochen. "Ich sehe das als kein Foul. Man kann auch keine Fouls machen, wenn man in der gleichen Mannschaft spielt. Wir sind keine Gegner, wir haben ein Ziel, und das ist, den Skisport attraktiv zu machen", so Tourismus-Direktor Oliver Schwarz. Und er betont: "Wir unterstützen unsere hemischen Sportler immer und gerade den ÖSV massiv. Da ist diese Aussage völlig überzogen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen