Slalom: Drei statt zwei Läufe?

Aufmacherbild
 

Um Slalom für TV-Übertragungen attraktiver zu gestalten, überlegt die FIS, künftig eine Qualifikation, ein Halbfinale und ein Finale auszutragen. Nur die 30 Schnellsten qualifizieren sich für das Halbfinale, im Finale würden dann nur noch 15 starten, so die Idee. Somit soll zwar dieselbe Sendezeit gebraucht, der Wettkampf durch die Selektion aber spannender werden. Die Klassiker in Wengen, Kitzbühel oder Schladming wären von der veränderten Regelung nicht betroffen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen