ÖSV-Boss bestreitet Einmischung

Aufmacherbild
 

Nach der Trennung Anna Fenningers von ihrem Manager Klaus Kärcher versichert ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, nichts mit dieser Entscheidung zu tun zu haben. "Das ist ihre Angelegenheit, wir haben nichts dazu getan", so der Skiverbands-Präsident gegenüber der "APA". "Sie wird wissen warum, es war alleine Annas Entscheidung". Mit seiner Meinung über ihren ehemaligen Berater hält er nicht hinter den Berg, er halte ihn für keinen "guten". "Er hat die ganze Angelegenheit nur hoch gespielt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen