Schörghofer: Alte Ski waren geil

Aufmacherbild
 

Philipp Schörghofer ist am Sonntag in Sölden mit neuem Material am Start. Und das nicht nur wegen der Regel-Reform. Der Salzburger wechselte im Sommer zu Fischer. "Die Firma hat mir vom ersten Tag der Gespräche das Gefühl gegeben, dass sie zu 100 Prozent hinter mir stehe", so der Sölden-Dritte von 2011. Den alten Skiern trauert er nach: "Das alte Material war geil". Er weiß aber: "Die Kräfte waren zum Teil nicht mehr zu kontrollieren. Nicht nur einmal habe ich gedacht: Geht sich das aus?"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen