Schönfelder mit Schleudertrauma

Aufmacherbild

Rainer Schönfelder musste nach einem Trainingssturz tatenlos zusehen, wie die letzten vier ÖSV-Startplätze für den Levi-Slalom vergeben wurden. Der Kärntner erlitt bei einem Trainingssturz eine Nervenquetschung am Handgelenk und ein leichtes Schleudertrauma. "Meine Leistungen im Training waren mehr als gut", so Schönfelder. "Es ist mit dem schweren Sturz halt dumm gelaufen, aber das ändert nichts daran, dass ich meinen Weg weitergehe."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen