Schild verzichtet auf Sölden

Aufmacherbild
 

Marlies Schild wird erneut nicht beim Weltcup-Auftakt in Sölden starten. "Mein Herz blutet ein bissl, weil ich in Sölden nicht fahre. Ich bin ja eine Rennfahrerin und es wäre dazu gleich das erste Rennen im eigenen Land", gibt die 31-Jährige zu. Schild hatte sich dort vor vier Jahren im Training eine schwere Beinverletzung zugezogen und war seither nie wieder in Sölden gestartet. Ihr erstes Rennen im neuen Winter wird die Salzburgerin im November in Levi bestreiten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen