Head-Chef hofft auf Zugänge

Aufmacherbild

Für die Skifirma ist mit dem Ende der Weltcup-Saison die Arbeit lange nicht getan. So stehen etwa Verhandlungen mit Athleten an. "Es wird hoffentlich die eine oder andere starke Neuverpflichtung geben", meint Head-Rennchef Rainer Salzgeber im ORF-Interview. Große Änderungen im Team sind aber nicht vorgesehen: "Die meisten Verträge laufen bis Sotschi 2014." Der Rücktritt von Didier Cuche reißt eine Lücke ins Speed-Team. Head-Chef Eliasch wünscht sich stattdessen Beat Feuz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen