Höfl-Riesch gibt Entwarnung

Aufmacherbild
 

Maria Höfl-Riesch gibt nach ihrem Ausscheiden im ersten Durchgang beim Riesentorlauf in Lenzerheide Entwarnung. "Ich bin sehr froh, dass ich mich nicht schwerer verletzt habe. In den nächsten Tagen werde ich mich behandeln lassen und die Verletzung ausheilen lassen", sagt sie in einer DSV-Mitteilung. Eine Untersuchung in der Innsbrucker Privatklinik Hochrum und eine Kernspintomographie brachte Entwarnung. Die Verletzung wird konservativ behandelt, eine Operation ist nicht notwendig.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen