Puchner: "War voll am Limit"

Aufmacherbild

Joachim Puchner sorgt mit Rang drei im Super G von Lake Louise dafür, dass auch im vierten Herrenrennen der Saison zumindest ein Österreicher am Podest steht. "Ich bin voll am Limit gefahren, in allen Bereichen. Von der Linie, vom körperlichen her. Und es wurde belohnt", freut sich der Salzburger über seinen dritten Podestplatz im Weltcup. Auch bei Matthias Mayer (6.) ist die Freude nach überstandener Krankheit groß. "Im Sommer hätte ich mir nicht mal gedacht, dass ich da starten kann."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen