LKA ermittelt nach Morddrohung

Aufmacherbild
 

Besichtung der Super-G-Strecke in Begleitung von Zivilpolizisten, Siegerehrung unter Polizeischutz. Nach der Morddrohung gegen Gesamtweltcup-Siegerin Tina Maze hat nun das Landeskriminalamt die Ermittlungen aufgenommen. "Wir bedauern das sehr, das ist sehr, sehr ernst", so OK-Chef Peter Fischer. Am Samstag war beim Ski-Club Garmisch ein anonymes Mail mit Drohungen gegen die Slowenin eingegangen. Maze belegte im Super-G Rang vier und meinte danach: "Ich habe mich noch nie so sicher gefühlt!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen