Kostelic bangt um Sölden-Start

Aufmacherbild

Kein Weltcup-Winter ohne Wehwehchen für Ivica Kostelic. Heuer hat es den Kroaten schon vor der Saison erwischt. Der 32-Jährige stürzt im Slalom-Training am Hintertuxer Gletscher und fällt hart auf Hüfte und Knie. Eine Untersuchung in Kroatien ergibt schwere Prellungen. Der Start beim Weltcup-Auftakt in Sölden am 28. Oktober ist fraglich. Am Samstag testet Kostelic am Rettenbach Ferner, wie sein Körper reagiert und ob ein Antreten Sinn macht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen