Kostelic bangt um Sölden-Start

Aufmacherbild
 

Kein Weltcup-Winter ohne Wehwehchen für Ivica Kostelic. Heuer hat es den Kroaten schon vor der Saison erwischt. Der 32-Jährige stürzt im Slalom-Training am Hintertuxer Gletscher und fällt hart auf Hüfte und Knie. Eine Untersuchung in Kroatien ergibt schwere Prellungen. Der Start beim Weltcup-Auftakt in Sölden am 28. Oktober ist fraglich. Am Samstag testet Kostelic am Rettenbach Ferner, wie sein Körper reagiert und ob ein Antreten Sinn macht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen