Kostelic am Meniskus operiert

Aufmacherbild

Ivica Kostelic ging auf Nummer sicher und unterzog sich am Montag in Zagreb und Basel weiteren MRI-Untersuchungen. Dabei hat sich der erste Verdacht aus Sotschi bestätigt: der Kroate hat einen Meniskusschaden im rechten Knie und muss sich einer Operation unterziehen. Im vergangenen Mai wurde der Führende im Gesamt-Weltcup in Basel bereits einmal am Meniskus im rechten Knie operiert. Damit dürfte die Saison und der Traum von der Titelverteidigung für den 32-Jährigen vorzeitig beendet sein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen