Swiss-Ski setzt Direktor ab

Aufmacherbild

Knalleffekt beim Schweizer Ski Team. Swiss-Ski trennt sich wenige Tage vor Beginn der Weltcup-Saison in Sölden von Direktor Roland Imboden. Der Walliser ist nach Denis Vaucher und Andreas Wenger der dritte Direktor, der vorzeitig entlassen wird. Imboden hatte vor seinem Swiss-Ski-Engagement in der Automobil-Branche (Porsche) und sieben Jahre als Direktor von "Zermatt Tourismus" gearbeitet. Die Eidgenossen präsentieren noch heute (20.10.) einen Nachfolger.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen