Höflehner neuer Atomic-Rennchef

Aufmacherbild
 

Drei Jahre nach seinem Rücktritt als ÖSV-Slalom-Coach kehrt Christian Höflehner als Alpin-Rennchef von Atomic in den Ski-Weltcup zurück. "Das Angebot war sehr reizvoll und interessant", begründet der Steirer seine Entscheidung. Höflehners Rücktritt im Frühjahr 2011 war familiär bedingt. "Da hat sich einiges geändert, mittlerweile sind beide Kinder im Kindergarten", so der 40-Jährige. Die Aushängeschilder der Salzburger Firma sind Marcel Hirscher und Slalom-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen