Hirscher: "Ist nicht so deppert"

Aufmacherbild

Mit dem Sager vom "depperten Glasbecher" sorgte Marcel Hirscher nach dem Gewinn des Gesamtweltcups für Aufsehen. "So deppert ist er gar nicht", relativiert der Salzburger am Tag danach im ORF-Interview. "Es war einfach so viel Rederei und Rechnerei. Das musste ich irgendwie wegschieben." Er vergleicht die Situation im Finish mit der Schulzeit: "Je näher es zu einer Schularbeit hingegangen ist, desto mehr ist darüber geredet worden und man wurde immer nervöser."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen