Herbst unterzog sich Schulter-OP

Aufmacherbild

Reinfried Herbst legte sich nach Saisonende auf den Operationstisch und unterzog sich einer Schulter-OP. Grund war eine Verletzung, die er sich bei einem Trainingssturz vor dem Slalom in Kitzbühel zugezogen hatte. Dabei brach ein Knochensplitter oberhalb des Bizeps weg. "Im April werde ich trainingsmäßig Schongang einlegen und ab Mai wieder voll trainieren", so der Slalom-Spezialist. Er sei froh, die Saison "rübergerettet" zu haben, da er damit einen Rückfall in der Startliste verhinderte.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen