Hansdotter bleibt bescheiden

Aufmacherbild

"WM-Favoritin? Nein. Aber Spaß würde es schon machen. Ich hoffe einfach, dass ich es im nächsten Rennen wiederholen kann", gibt sich Flachau-Siegerin Frida Hansdotter bescheiden. Die Schwedin ist die Konstanz in Person. In allen sechs bisherigen Saison-Slaloms landet die 29-Jährige in den Top-Vier und führt derzeit die Disziplinen-Wertung an. Das schwedische Team trainiert noch bis 26. Jänner in Österreich, danach erfolgt die Abreise nach Vail, um sich rechtzeitig an die Höhe zu gewöhnen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen