Hansdotter bleibt bescheiden

Aufmacherbild
 

"WM-Favoritin? Nein. Aber Spaß würde es schon machen. Ich hoffe einfach, dass ich es im nächsten Rennen wiederholen kann", gibt sich Flachau-Siegerin Frida Hansdotter bescheiden. Die Schwedin ist die Konstanz in Person. In allen sechs bisherigen Saison-Slaloms landet die 29-Jährige in den Top-Vier und führt derzeit die Disziplinen-Wertung an. Das schwedische Team trainiert noch bis 26. Jänner in Österreich, danach erfolgt die Abreise nach Vail, um sich rechtzeitig an die Höhe zu gewöhnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen