Gstrein auf Observationsstation

Aufmacherbild
 

Der Gesundheitszustand von Rainer Gstrein entwickelt sich weiterhin positiv. Der ÖSV-Trainer, der Anfang April im Pitztal schwer zu Sturz kam, konnte mittlerweile die Intensivstation verlassen. Gstrein wurde auf die Observationsstation der Unfallchirurgie verlegt, wo er sich weiterhin von seinen schweren Verletzungen erholt. Wann der Pitztaler die Universitätsklinik Innsbruck verlassen kann, steht noch nicht fest.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen