Ersatzplan für Gröden-Abfahrt

Aufmacherbild

Die Veranstalter der Weltcup-Rennen in Gröden rüsten sich für einen angekündigten Wetterumschwung von Freitag auf Samstag. Für die Abfahrt gibt es Alternativ-Varianten. Möglich ist eine Sprint-Abfahrt in zwei Durchgängen oder eine verkürztes Rennen ab dem Super-G-Start. "Wenn es wirklich schneit, wollen wir auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Die oberste Priorität liegt auf der Durchführung des Rennens", erklärt Renndirektor Hujara, der einen Termin-Tausch mit dem Super G ausschließt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen