Görgl muss aus USA heimreisen

Aufmacherbild
 

Nächstes Verletzungs-Opfer im ÖSV: Nach Mario Scheiber muss auch Stephan Görgl vorzeitig die Heimreise aus Übersee antreten. Der Steirer laboriert an einem Bandscheibenvorfall. Nach dem Rückflug am Freitag wird er sich in Österreich einer genauen Untersuchung unterziehen. Im Falle einer Operation wäre die Saison für den 33-Jährigen vorzeitig beendet. Ursprünglich hätte Görgl am Donnerstag nach Kanada fliegen sollen, um am Sonntag den ersten Super G der Saison in Lake Louise zu bestreiten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen