Olympiasiegerin droht WM-Aus

Aufmacherbild
 

Abfahrts-Olympia-Siegerin Dominique Gisin muss wohl auf einen Start bei der Alpinen Ski-WM in Vail verzichten. "Ich habe mir das Knie verdreht und hoffe, dass es nur die Muskulatur ist", sagte die Schweizerin nach ihrem Sturz beim Super-G von Cortina d'Ampezzo. Nähere Untersuchungen ergeben aber eine nicht verschobene Tibia-Kopf-Fraktur am rechten Knie. Damit droht der 29-Jährigen im Normalfall eine Pause von rund sechs bis acht Wochen. Die WM-Wettkämpfe in Colorado starten am 2. Februar.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen